•  
  •  

Werden SIE JETZT selbst AKTIV!!!

Wieweit die - ich nenne es nun mal ganz kühn – „Volks-Verarschung“ durch unsere Lebensmittelindustrie  und deren „Helfershelfer“ bereits fortgeschritten ist, ist mir mit voller Härte bewusst geworden, während einer Diskussion mit einem jungen Erwachsenen.  

An einem unserer Märkte gesellten sich zwei junge Männer an unseren Stand, an welchem wir neben Wellnessprodukten auch einige natürliche, ausgewählte Nahrungs“ergänzungs“mittel feilboten...  
Sofort ereiferten sie sich über ihrer Meinung „Sinniges“ und „Unsinniges“ und meinten: „vor allem müsse Nahrung und ebenso ein Nahrungsergänzungsmittel gut schmecken - und wenn nicht, sollte es über eine Tablette oder in Kapselform verabreicht werden.
Ein Produkt, welches einer der jungen Männer einnahm (natürlich eine Kapsel) sei das absolut RICHTIGE meinte er. Er, müsse dies schliesslich wissen, da er aktiv Triathlon betreibe und nach Einnahme dieses "Mittels" sofort eine Leistungssteigerung verspüre.... Ausserdem sei dies in seinem Blut nachzuweisen... und nochmals ausserdem werde dies durch Studien und Test's - allen voran von  "Nestle" untermauert!  

Uiuiui, soviel Blödsinn in einem einzigen "Redeschwall", muss ich ehrlich gestehen, hatte ich schon sehr, sehr lange nicht mehr gehört.
So machte ich den jungen Sportler darauf aufmerksam, dass das, was dem einen schmeckt - einem anderen halt eben nicht zwangsläufig auch schmecken müsse.
Ausserdem eröffnete ich ihm, dass einmal abgesehen davon, dass unsere Lebensmittel natürlich Freude und Lust am Essen hervorrufen und deshalb natürlich auch schmecken sollen, doch leider die Geschmacksnerven eines grossen Teil's unserer Bevölkerung irritiert, über leicht lädiert, bis hin zu hochgradig degeneriert wären! Dies als direkte Folge unserer Ernährungsgewohnheiten - sprich zu SALZIG, zu SÜSS, zu SAUER usw.

Ich erwägte, dass jemand der ständig übersalzene Knabbereien, Cola und saure Geleeringe isst, dem Genuss einer z.B. "normal gewürzten" Kartoffel oder eines nicht in pikanter Salatsauce ersäuften Salates nicht allzuviel abgewinnen können wird!
Darob ereiferte sich der junge Mann - er trinke kein Cola und, und, und…. - was ja schliesslich von einem Sportler erwartet werden dürfte!
Als ich ihm zu erklären versuchte, dass seine hochgepriesenen Studien (ob nun "abhängige " oder "unabhängige") in den allerallermeisten Fällen im Verbund und unter (geheimer) Absprache unter den wirtschaftlich Beteiligten und Interessierten - Herstellern, Vertreibern, oft auch Ärzten, Labors und nicht zuletzt ebenselbigen Studienbetreibern erfolgen... antwortete er mir schlicht und knapp mit einem eher schon leicht erbosten "DAS STIMMT NICHT"...  

Nun wurde der junge Herr allmählich etwas renitend und meinte, ich hätte ja von alle dem überhaupt keine Ahnung!  

Soweit so gut. Hier möchte ich diese Erzählung beenden..... :-)

Ob der einzelne das, was uns unsere Nahrungsmittelmultis wie Nestle, Unilever, Danone und wie sie noch alle heissen mögen, da alles als „GESUND“ oder als "Nahrungs"-mittel auftischen, wirklich seinem Körper bzw. (seinem Leben) zumuten oder antun möchte - muss jeder mit sich selbst ausmachen.
Ebenso das, was diese sogenannten (ich nenne sie (sorry), Augenwisch-Studien) wirklich hergeben!

Zur ehrlichen Beurteilung dessen, denke ich, benögt es nicht viel mehr, als eines gesunden Menschenverstandes, zweier Augen im Kopf und dem echten Willen, wirklich mal nachzuschauen und sich zu informieren, was uns in den Regalen unserer Supermärkte alles "Studienzertifiziert" als "Lebens/Nahrungs"-mittel angepriesen wird!

In diesem Sinne: „En gueta!!“ :-)  

PS: Es gibt übrigens sehr aufschlussreiche Lektüre über diesen "Schwindel"...

Wer interessiert ist, kann Näheres gerne bei uns erfragen!  

Unser Januar-Tip für SIE:
Nehmen Sie sich doch einfach den Vorsatz für diesen Monat - oder noch besser für diese Jahr, einmal ganz genau hinzuschauen, was in den von Ihnen gekauften halb- oder ganzvorfabrizierten (Convenience Food)  "LEBENSMITTELN" wirklich drin ist!
Wenn mehr als 50% davon an Grundnahrungsmittel erinnern, ist dies bereits ein guter Anfang!

Ein kurzer Abstecher zu den E-Nummern: E120 stammt aus den Innereien der Scharlach-Schildlaus - und E904 aus den Ausscheidungen der weiblichen Gummilackschildlaus
usw.... nochmals in diesem Sinne.........